Kategorie-Archiv: Privates und persönliches

Urlaub auf Balkonien – der neue Trend

Ob es lediglich ein neuer Trend ist, der verstärkt aufzukommen scheint, oder aber durch die wirtschaftliche Lage bedingt ist und finanzielle Engpässe nach sich zieht – immer mehr Deutsche verbringen Ihren Urlaub daheim auf „Balkonien“. Es ist vielleicht nicht sonderlich extravagant, hat jedoch auch gewisse Vorteile: Der Anreiseweg ist erheblich kürzer als beispielsweise ein Flug in die Türkei. Das Essen hat gehobenes Niveau und erinnert an die Verpflegung die man von  zu Hause gewohnt ist. Nebenkosten für SMS verschicken übers Handy, Tagesausflüge mit dem Auto in bekannte Metropolen und mehrtägliches Essen gehen in teuren Restaurants sinken extrem. Selbst für das Kaffekränzchen reicht es, einen Vorrat an Servietten, eine Thermoskanne und eine Tasse parat zu haben. Wer also einfach mal ein wenig Geld sparen möchte, kann es sich somit ohne große Probleme daheim bequem machen, schön mit Freunden Grillen, das Lieblingsbier immer schön gekühlt genießen – was will man mehr…

Haha

Vorhin war ich in der Stadt: Sonnenschein. Kaum hab ich das Haus verlassen, wurde es schön. (Mal abgesehen davon, dass ich den Bus verpasst habe, der vor meiner Nase wegfuhr.)

Und nun bin ich wieder in meiner Wohnung: Es zieht wieder zu. Sonnenstrahlen seh ich keine mehr. Die Sonne mag mich.
Mal sehen, wie lange das anhält. Ich muss noch Reis besorgen, damit ich heute endlich mal was esse.

Grml

Das kann doch nicht wahr sein!
Jetzt bin ich wieder in Gießen und das Wetter ist Mist. Eiskalt. Neblig. Widerlichst.
Aber naja. Demnächst bin ich eh erst mal wieder eine Woche in Bad Laasphe auf Schloss Wittgenstein. Da ist das Wetter sowieso immer bescheiden. Somit gewöhn ich mich gleich mal dran. :(

Frisöraktion

Kann mir jemand einen wirklich guten Frisör in Gießen empfehlen?
Ein Frisör, dem man als Frau vertrauen kann? Zu dem man sich hinsetzen kann, sagen: „Macht!“ und der Schnitt und/oder die Farbe sitzen perfekt und man zahlt gerne ein paar Euro mehr als bei einem Billigfrisör?
Ich bin für Empfehlungen offen.
Und ja, ich bin da empfindlich. Immerhin trug ich schon einmal ein Frisörtrauma nach einem Besuch davon. Das will ich nicht noch einmal erleben. War unschön.

Balkonputzaktion

Letzte Woche, bevor ich nach Freiburg gefahren bin, hab ich extra noch meinen Balkon sauber gemacht.
Und ich konnte noch ein paar Tage Sonne genießen. War herrlich. Wie Urlaub.
Nun bin ich in Freiburg. Meine Winterjacke in Gießen. Und hier ist Wintereinbruch deluxe.
Versteh das mal einer. *kopfschüttel*
Nur hoffe ich, dass die Balkonmöbel und der Boden nicht wieder so aussehen wie vor meiner mehrstündigen Putzattacke. Das war nicht mehr mit anzusehen. Ich wusste gar nicht, dass der Boden da draußen so hell sein kann. ;)

Herrlicher Morgen

Wie herrlich ist das denn, wenn man morgens aufsteht, weil die Sonne kitzelt?
Wunderbar am Schreibtisch bei offener Balkontür zu sitzen und zu arbeiten. Wenn es so weitergeht, kann ich zu Beginn des Sommersemesters meinen Balkon und die Möbel ordentlich putzen und mich nach der Uni und teilweise auch davor, schön auf den Balkon setze.
Ich sehe glanzvollen Zeiten entgegen. :)

Guten morgen, Sonnenschein!

Na, was sagst man dazu?
Ich bin in Gießen und die Sonne scheint. Gestern durfte meine Ohren noch aufnehmen, dass es Mittwoch regnete, und erst abends schön wurde.
Auf dem Weg gestern zum Fototreffpunkt dachte ich erst, es würde noch regnen. Aber kaum war ich da: Sonnenschein!

Und auch heute: Sonnenschein! Was will man mehr? Vielleicht sollte ich öfters hier sein und die Gießener mit solch schönem Wetter beglücken. ;)

Genaueres zum 1. Gießener Fotoamateurtreffen

Amateure. Ich will uns ja nicht zu hoch loben. Obwohl es auf jeden Fall Leute in Gießen gibt, die sich „Fotografen“ schimpfen und schlechter fotografieren. Aber wir wollen mal nicht so sein. ;)

Also.
Ich hatte ja vergessen, wann und wo wir uns treffen.
Wir treffen uns heute, 08. März 2007 um 13:30 Uhr oben auf dem Elefantenklo. Man erkennt uns an den Kameras. Und an dem tourihaften Aussehen. Also kaum zu verfehlen (es gibt nicht viele Touristen in Gießen!!!).
Wir sind bisher zu zweit, und würden uns freuen, wenn noch mehr kommen.

(Oh ich sehe gerade, dass die neue WordPressversion automatisch Einträge beim schreiben abspeichert. Browserabstürze olé, ihr könnt mir nichts mehr!)

So. Damit ich mir das Treffen verdient habe, muss ich jetzt noch ein wenig Unikram erledigen. Sonst hab ich später eventuell ein schlechtes Gewissen.
Obwohl… Ich werde weniger ein schlechtes Gewissen haben, als vielmehr unter Zeitdruck geraten. Aber ist ja auch egal….
Gefrühstückt wird.

Und später gibt’s vielleicht „hübsche“ Gießen-Fotos. :)

Fototreffen

Donnerstag würden sich ein paar Leute zum Fotografieren in Gießen treffen.
Hat jemand Lust, sich anzuschließen?

Uhrzeit wissen wir noch nicht genau. Aber so gegen 13 /14 Uhr wird’s hinhauen.
Was und wo wir fotografieren, wissen wir natürlich auch noch nicht. :) Organisation = mangelhaft. Aber für Vorschläge sind wir dankbar.
Einfach melden.

Gießener internetfaul?

Ich hab ja manchmal das Gefühl, in Gießen gibt es keine Leute, die Internet haben.
Ich suche verzweifelt Kontakt über das gute neue Medium mit Leuten aus Gießen. Fehlanzeige.
Gut, vielleicht will sich ja niemand mit mir „einlassen“, man muss ja alle Möglichkeiten in Betracht ziehen *fg*. Aber irgendwie. Weiß ja nicht.
Kann auch einfach sein, dass kaum ein Gießener das Medium richtig zu nutzen weiß. So sieht´s aus. ;)

Tja, bald bin ich auch einer von euch…

Lange habe ich mich gewehrt, aber nun bin ich doch dem Ruf nach Giessen erlegen! Daher gebe ich hier schon mal meinen Einstand!
Ich pcke gerade meine Sachen schonmal in Kisten und finde es sehr interessant, was man da alles so wiederfindet (z.B ein paar Briefe von einer Jugendliebe, die mittlerweile eine richtig gute Freundin ist. Wenn sie noch wüßte, was sie damals alles so geschrieben hat) ;)
Aber nun gut, ich hoffe mal, die Sonne wird auch für mich über Giessen lachen, wenn ich denn mit meinen Kisten ankomme..
Bald wird man hier sicherlich mehr über mich und meine Sicht auf Giessen (und seine Events usw.) lesen…

Nächtliche Geräusche

Wenn man nachts mal wieder lange aufbleibt, erfährt man unterschiedliche Dinge.
Eben hat es geknallt. Ich wohne nicht unbedingt in einem vertrauenserweckenden Haus und dachte schon, mir hätte jemand die Scheibe eingeschlagen. Allerdings ist in der Küche nur unsere Magnettafel vom Kühlschrank gefallen. Beruhigend.

Bisher konnte ich auch immer nur in Erfahrung bringen, dass das Rauschen meiner Heizung 8 Minuten nach 24 Uhr aufhört. Dann ist endlich eine angenehme Stille im Zimmer. Allerdings konnte ich nie erfahren, wann die wieder angeht. Wenn ich gegen 6 Uhr manchmal wach war, rauschte sie schon munter vor sich hin. Aber soeben konnte ich den Beginn des Rauschens miterleben: 01:39 Uhr.
Somit ist die Heizung nur 1,5 Stunden aus. Was aber keinen Sinn macht, denn sie heizt in den 1,5 Stunden auch. Sie rauscht nur nicht. Kann mir das jemand erklären?

Freilaufende Häschen

Bei meinem Spaziergang um den Schwanenteich kam plötzlich was angehoppelt. Und nochwas.
Haben erst gar nicht erkannt, was das nun sein soll und haben uns erschreckt. Aber bei genauerem Hinschauen haben wir’s enttarnt: Zwei kleine süße Hoppelhäschen waren unterwegs im Schnee auf den Wiesen am Schwanenteich. Sehr süß anzuschauen.

Frühling!

Herrlich draußen. Warm. Sonnenschein. Grün.
Frühling wohl wirklich.
15°C waren für heute angesagt. Ich habe leider kein Thermometer auf dem Balkon, und kann es demnach leider nicht überprüfen.

Was ist sonst los in Gießen?
Die Busse sind voll, die Uni kaputt, Busfahrer genervt und Dozenten übermotiviert.
Nichts neues also.

Fotografen/Modelle gesucht!

Mittlerweile bin ich doch schon einige Zeit in Gießen.
Hab schon das ein oder andere erlebt, viele neue liebe Leute kennengelernt, aber eins fehlt noch: Zuhause in Freiburg hatte ich so meine Leute, die regelmäßig auf Fototouren gingen. Durch die Stadt. Street-Fotografie. Und das macht mit mehreren Leuten einfach mehr Spaß, als alleine.
Daher nun meine Frage:
Gibt es in Gießen Menschen, die die Fotografierleidenschaft mit mir teilen? Die auch ein wenig freakig darin sind und eine entsprechende Ausrüstung besitzen?
Habt ihr Lust, euch einfach mal zu einem Treffen zu überwinden und ein wenig gemeinsam in der Stadt und der näheren Umgebung fotografieren zu gehen?
Ich würde mich sehr darüber freuen und meine Kamera, die momentan beginnt, in der Fototasche zu verstauben, freut sich sicherlich auch. Durch mein Fotoblog könnt ihr euch ein Bild davon machen, wie und was ich gerne fotografiere. Und auch das würde sich natürlich freuen, wenn mal wieder ein Update käme. Fototechnisch gesehen.
Aber es sind auch Leute gesucht, die sich gerne mal fotografieren lassen wollen. Mit der Zeit kommt man ein wenig aus der Übung und ich würde mich gerne mal richtig an Portraitfotografie versuchen. Viele Menschen sind aber soooo fotoscheu. Total traurig.

Wer also Interesse hat: Kommentar hinterlassen oder sich in meinem Blog melden.

I’ll be back…

…in ein paar Tagen.
Sonntag fahr ich wieder nach Gießen. Meine Heimat. Mein Zuhause. Und ich freu mich richtig drauf.
Auch wenn es da nun noch kälter ist, als hier im Süden.
Und so wie ich es von anderen mitbekommen habe, steht Gießen wegen dem vermissten Geert Kopf. Mal sehn, was mich da erwartet.

Nächster Versuch…

Mich gibt’s wieder! Allerdings musste ich mich neu registrieren, hab immer noch keine Antwort von den Betreibern des Blogs erhalten. Und meine Beiträge sind auch auf nimmer wiedersehen verschwunden. :-(

Was hatte ich so geschrieben? Zum einen hatte ich mich vorgestellt und war (und bin immer noch) der gleichen Meinung wie zimtsternin, dass Gießen doch gar nicht soo schlimm ist, wie alle immer behaupten.

Mein zweiter Beitrag handelte von (meinem ersten) Silvester in Gießen und der Erkenntnis, dass ich doch ziemlich enttäuscht war. Die Gießener ziehen anschein lieber ’ne Schnute, als fröhlich das Jahr zu beginnen und einfach mit jedem zu feiern und anzustoßen, der vorbeikommt. Naja, insofern kann’s ja nur besser werden. ;-)

Ich hoffe, dass mein Account nun nicht mehr gelöscht wird und ich dem kleinen Zimtstern ein wenig Gesellschaft leisten kann hier im Giessen-Blog. Aber auch über weitere Blogger freuen wir uns ganz bestimmt!

Mission: Hübscher Kerl

Mag sein, dass ich von Baden Württemberg verwöhnt bin, aber kann es sein, dass in Hessen, vorallem in Gießen nicht wirklich gutaussehende Kerle frei rumlaufen?

Ich bin schon am Verzweifeln und ernsthaft am Überlegen, ob ich die Aktion „Gutaussehender junger Mann gesucht“ starten soll/muss.
Auf Unipartys macht man ja so seine ersten Bekannschaften, aber ich hatte da wohl nicht sehr viel Glück. Um nicht zu sagen: Tageslichttauglich ist anders.

Aber ich geb die Hoffnung nicht auf und lasse den Herren der Schöpfung noch eine Chance.
Dazu brauch ich aber Unterstützung.
An die Herren: Schickt mir Fotos von euch, oder kommentiert hier mit Foto.
An die Damen: Schickt mir Fotos von Jungs, die ihr kennt, die ansehnlich sind. Oder kommentiert hier mit Foto.
Bestätigt mich in meiner Hoffnung, zerstreut meine Bedenken, tut was!
Sonst wird der Winter wirklich traurig.

Meine Aufgabe?
Ich werde mit Kamera bewaffnet unsere Unipartys besuchen und meine Bestes geben, die Guten herauszupicken. Also helft. Wir haben alle etwas davon. Ich will hier was fürs Auge!

Neuer Blogger

Gießen hat einen neuen Blogger. Oder besser: eine neue Bloggerin. Wir wollen ja politisch korrekt sein.

Ja, seit ein paar Tagen zähle ich zu den Einwohnern Gießens. Und ich mache in der Eingewöhnung und der Orientierung Fortschritte.
Es wird sich sogar schon vertrauensvoll an mich gewandt, wenn man etwas sucht. Einen Laden zum Einkaufen. Etwas, wo man essen oder etwas trinken gehen kann. Da fühlt man sich doch schon gleich mehr zuhause.

Jedenfalls wollte ich nur kurz „Hallo“ sagen und vorwarnen, dass man hier nun desöfteren etwas über Gießen zu lesen bekommen wird. Anfangs vorallem darüber, wie ich mich in Gießen zurechtfinde. Und was für tolle Plätze ich entdeckt habe. Freut euch drauf!
Und mal unter uns: Die Stadt Gießen ist nicht so schlimm und hässlich, wie so viele behaupten. Es gibt durchaus schöne Plätze. Und man kann sich durchaus auch wohlfühlen.
Anmerken muss ich hierbei: Das sage ich aus voller Überzeugung. Und das als Exil-Freiburgerin, wo Freiburg doch das schönste Eckchen Deutschlands ist.
Ja, anfangs habe ich mich auch beschwert. Aber durch die wundervolle Wohnung, der netten Mitbewohnerin und den ganzen offenen und netten Menschen, die sich hier auf den Straßen tummeln, steht Gießen in einem völlig anderen Licht da.

Solltet ihr also irgendwann einmal vor der Entscheidung stehen, nach Gießen zu ziehen: Lasst euch nicht abschrecken von den ganzen Nörglern.
Ich bin auch bei weitem nicht die einzige, die das sagt. Seit Sonntag bin ich hier und habe schon mit 3 Leuten geredet, die genau das gleiche sagten, wie ich.

In den nächsten Tagen dann mehr. Auch von der Stadt und den ersten Erlebnissen im Uni-Alltag.