Kategorie-Archiv: Leben und Wohnen

Giessen-historisch

Kapelle-alter-friedhof-giessen

Mittags-Tour letzte Woche in Giessen. Licher Str. 1. Schnee. Und ein kurzer Spaziergang über den Alten Friedhof. Eindrücke sammeln und stille Einkehr. Eine schöne Parkanlage zu jeder Jahreszeit. Die jährlichen Führungen der Tourist-Info Giessen sind jedes Jahr ein besonderes Event. Immer wieder für mich beeindruckend die Informationen zum „Alten-Friedhof“ Giessen.
In der Universitätsstadt Giessen zu Wohnen und Leben einfach schön, wenn man die vielen Möglichkeiten kennt, die Giessen bietet. Deshalb habe ich das Blog giessen-historisch angelegt.

  • 24-12-11 giessen-historisch – blogspot.com>>
  • Warum lesen Sie Stadtblogs?

    Meine Straße, deine Stadt, unsere Region. Webprojekte mit lokalem Bezug werden auch in Deutschland immer beliebter. In Zeiten zunehmender Globalisierungstendenzen und Begleiterscheinungen wie austauschbarer Geschäftsfilialen und standardisierter Restaurantketten, erfährt die Region eine Bedeutungsaufwertung als Identifikationsstifter. Dieser Prozess macht sich auch im Internet zunehmend bemerkbar.Einzelne Bürger schreiben und lesen, was sie persönlich interessiert und bewegt. Sie stellen ihre persönliche Sichtweise der Dinge zur Diskussion und gestalten so die Identität eines Stadtteils und ihres persönlichen Umfeldes mit. Durch die differenzierte Sicht bieten solche „hyperlokalen“ Informationen Anlaufstellen für Zuziehende oder Urlauber. Es können differenzierte Eindrücke gewonnen werden, die nicht nur von Hochglanzprospekten geprägt sind. Als Nachrichtenquelle dienen Placeblogs Weggezogenen, die sich im Ausland befinden und auf Informationen aus erster Hand zurückgreifen möchten. In Abhängigkeit der Bekanntheit und Größe können Placeblogs das Image einer Stadt oder Region, gerade bei Ortsfremden mitprägen.Für meine empirischen Daten bin ich auf die Mithilfe von Seitenbetreibern und Besuchern angewiesen. Ich betone, dass es sich hier um keine Marktforschung oder Spamadressen Akquise handelt. Ich nutze die Daten ausschließlich zur Anfertigung meiner wissenschaftlichen Arbeit und Sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich bedanke mich für Ihre Teilnahme. Über den Verlauf des Projektes können sie sich auf meinem Projektblog informieren.

    Zur Umfrage

    Aktuelle Verkehrspolitik in Wieseck

    Stadtrat Thomas Rausch diskutiert mit den Ortsbeiräten über die Verkehrsentwicklung in Gießen-Wieseck. So soll auf Grund einer Eingebung der Anwohner am Standpunkt Gießener Straße/Grabenstraße das Aufstellen einer »Geschwindigkeitsüberwachungsanlage« geklärt werden. Dies wäre dann eine der ersten fest installierten Starenkästen in Gießen.

    Weiterhin wird vom 1. Dezember bis zum 30. Juni kommenden Jahres die Steinerne Brücke in der Wieseck-Aue hinter dem Sportplatz am Bürgerhaus Richtung Segelsportflugplatz mittels Pollern gesperrt. In wie weit dies sinnvoll ist, besonders mit dem Augenmerk auf die kritische Verkehrsanbindung von Wieseck nach Ursulum soll dieser Test zeigen.

    Eine weitere Verkehrslenkungsmaßnahme ist für die Kreuzung Gießener Straße/Wiesecker Weg/Ludwig-Richter-Straße geplant. So prüft man Momentan die Möglichkeit eines Kreisverkehrs der zur Entschleunigung und Vereinfachung des Linksabbiegevorgangs führen soll.

    (Quelle: Artikel im Gießener Anzeiger vom 15.09.2007 S. 14)

    Midnightshopping / Plockstraße feiert(e)

    Gestern war in unserer gliebt-gehassten Stadt mal wieder Midnight-Shopping. Allerdings nur bis 22 Uhr, einzige Ausnahme die Galerie am Neustädter Tor, die bis 24 Uhr geöffnet hatte (sagte man jedefalls). Irgendwie mal wieder so richtig Gießen. Tolle Ideen, aber an der Umsetzung hapert’s. Und damit meine nicht nicht nur die Geschäfte, nein auch die Bürger Gießens. Kaum wird mal was geboten, nimmt man es nicht wahr. Ganz großes Kino, Leute, wirklich! *grml*

    Die Plockstraße hat sich noch am Besten verkauft. Den ganzen Weg entlang waren Fackeln aufgestellt und es war eine schöne Athmosphäre zum Einkaufen und Bummeln. Das größte „Social Happening“ fand – wie kann es anders sein – bei „Erdogu – die Frisöre“ statt. Der Laden gerammelt voll, leckere Cocktails, gute Stimmung! Als wir auf dem Shopping-Rückweg gegen 22 Uhr das zweite Mal dort vorbeischauten, war Alex‘ einzige Sorge, wo sie um diese Uhrzeit noch gecrushtes Eis herbekommen kann. („Niko… hilf mir!“ *g*) Zur Erinnerung: der komplette Rest von Gießen hat um diese Uhrzeit gerade die Bürgersteige hochgeklappt…!

    Ein nettes Gespräch hatten wir noch in dem Geschäft „WE MEN“ im Seltersweg. Die eine Verkäuferin berichtete über (längst) vergangene Zeiten in Gießen, in denen es Midnight-Shopping bis 3 Uhr nachts gab!!! Und es war voll in der Stadt, der Bär tobte, es gab kein Durchkommen. Schöne Vorstellung sowas, aber scheinbar will das niemand mehr. Schade.

    Freuen wir uns auf die Zukunft und das, was sie uns bringen mag.
    Schönes Wochenende! :-)

    Thema No. 1 (…)

    Da das zimtsternchen ja zur Zeit nicht in Gießen verweilt, will ich mal was über ihr Thema No. 1 schreiben: das WETTER!

    War einfach ein geiler Tag heute! Viel Sonne, schön warm, fröhliche Menschen in der Stadt – was will man mehr!? (ok, ein paar Grad noch, aber nicht mehr viel…) Hoffentlich bleibt’s noch ein Weilchen so – am Sonntag darf mein Sommerauto wieder raus…! *freu*

    Parkplätze

    Warum gibt’s in Gießen vor keiner Döner-, Pizza- oder Sonstwas-Bude ausreichend Parkplätze?? Muss ja nix großes sein, nur mal anhalten, reinhüpfen und was zu Essen rausholen…
    Aber nein, in Gießen verhungert man eher, als dass man eine Park- oder Haltemöglichkeit findet. :-( Und wehe man fährt auch nur 2km/h langsamer um nach einem Parkplatz Ausschau zu halten – dann hat man gleich das Aufblendlicht und die Hupe des Hintermannes im Spiegel bzw. in den Ohren…

    Musste mal sein.
    Ich geh‘ jetzt zu Fuß meinen Hunger stillen.

    Und nein, ich koch‘ mir nix selbst!

    Unwetterwarnung

    Über Gießen ist nun also auch die Unwetterwarnung verhängt.
    Schüler können nach Hause gehen, Studenten und Lehrende an der Universität müssen gar nicht erst erscheinen.
    Es ist freigestellt den Unterricht zu halten, respektive zu besuchen. Und nicht anwesende Studenten darf keine Fehlzeit dadurch angelastet werden.

    Und ich muss ehrlich sagen: Mir ist doch etwas unwohl. Ich sitz hier zuhause ja im 5. Stock. Zur Ostseite. Mit Balkon und großen Fenstern. Unschön sag ich euch. Könnte mir grad einen angenehmeren Ort vorstellen. Aber draußen ist es echt übel.
    Hab nun noch die letzten Sachen gekauft (Textmarker, Heftklammern etc.) und kann dann loslegen mit lernen. Vielleicht sollte man sich in der Wohnung verbarrikadieren. Jedoch glaube ich, dass es sichere Orte geben wird, als meine Wohnung. :)

    Frühling?

    Hallo Gießenwettermensch!
    Eigentlich ist noch Winter. Mach das bitte jetzt auch.
    Ich hab so eine schöne Winterjacke im Seltersweg gekauft und die muss doch ausgiebig angezogen werden.
    Das kann ich bei diesen frühlingshaften Temperaturen nicht wirklich tun. Soll ich mir jetzt eine Frühlingsjacke kaufen?

    Mädchen-Café

    Im Jugendzentrum Jokus in Gießen findet jeden Dienstag von 14-18 Uhr im Mädchen-Café der Chicken-Talk statt.
    Dort können Mädchen Freundinnen treffen, sich unterhalten, Billiard spielen, kochen, Schminktipps tauschen… Eben alles, was für Mädchen wichtig ist. Sogar chatten und allgemein im Internet surfen.
    Aber alles nur für die Mädels.

    Wohnungssuchaktionen

    Demnächst dürfte ja für einige in Gießen die Wohnungssuche losgehen.
    Die Bewerbungen für das Sommersemester sind gefordert. Ich habe das glücklicherweise schon hinter mir und hatte Glück. Im Sommersemester dürfte man aber evtl leichter eine Wohnung finden. Oder zumindest vorübergehend einen geeigneten Unterschlupf.

    Aber hier hab ich den neuen „Erstsemestern“ mal ein paar nützliche Links:

    Gießener Allgemeine
    Hier gibt’s jeden Freitag gegen 13 Uhr die neuesten Anzeigen. Die meisten Wohnungen sind allerdings eher außerhalb. Oder von Studentenverbindungen. Aber reinschauen kann sich dennoch lohnen.

    Marbuch Verlag/Express Online
    Dort findet ihr unter den Kleinanzeigen -Print, sowie online- jede Menge Zimmer und Wohnungen. Eigentlich die beste Adresse, um nach Zimmern zu suchen. Und auch immer aktuell, vor allem die Onlineanzeigen.

    WG-gesucht.de
    Eine der bekanntesten Seiten.
    Hier gibt es auch einige Zimmer und Wohnungen zur Auswahl, allerdings auch eher im höheren Preissegment angesiedelt.

    Studenten-WG.de
    Darüber bin ich an mein Zimmer in Gießen gekommen.

    Studentenwerk
    Das Studentenwerk bietet auch eine Wohnungsbörse an. Leider musste ich dort die Erfahrung machen, dass ziemlich viele Anzeigen einfach nur veraltet sind. Und man sieht nicht, wie aktuell das Angebot nun ist.

    Und dann gibts auch noch das klassische Wohnheim. Davon hat Gießen einige, allerdings sollte man sich dafür frühzeitig melden. Am besten auch, wenn man nicht unbedingt vorhat, dort einzuziehen. Aber wenn man was hat, hat man was. Ich hab meinen Antrag viel zu spät gestellt und hatte mit meinem Zimmer einfach nur noch Glück.
    Also sobald ihr die Zusage für Gießen habt, Wohnheimantrag abschicken.

    Nächster Versuch…

    Mich gibt’s wieder! Allerdings musste ich mich neu registrieren, hab immer noch keine Antwort von den Betreibern des Blogs erhalten. Und meine Beiträge sind auch auf nimmer wiedersehen verschwunden. :-(

    Was hatte ich so geschrieben? Zum einen hatte ich mich vorgestellt und war (und bin immer noch) der gleichen Meinung wie zimtsternin, dass Gießen doch gar nicht soo schlimm ist, wie alle immer behaupten.

    Mein zweiter Beitrag handelte von (meinem ersten) Silvester in Gießen und der Erkenntnis, dass ich doch ziemlich enttäuscht war. Die Gießener ziehen anschein lieber ’ne Schnute, als fröhlich das Jahr zu beginnen und einfach mit jedem zu feiern und anzustoßen, der vorbeikommt. Naja, insofern kann’s ja nur besser werden. ;-)

    Ich hoffe, dass mein Account nun nicht mehr gelöscht wird und ich dem kleinen Zimtstern ein wenig Gesellschaft leisten kann hier im Giessen-Blog. Aber auch über weitere Blogger freuen wir uns ganz bestimmt!