Archiv für den Autor: racedriver

Midnightshopping / Plockstraße feiert(e)

Gestern war in unserer gliebt-gehassten Stadt mal wieder Midnight-Shopping. Allerdings nur bis 22 Uhr, einzige Ausnahme die Galerie am Neustädter Tor, die bis 24 Uhr geöffnet hatte (sagte man jedefalls). Irgendwie mal wieder so richtig Gießen. Tolle Ideen, aber an der Umsetzung hapert’s. Und damit meine nicht nicht nur die Geschäfte, nein auch die Bürger Gießens. Kaum wird mal was geboten, nimmt man es nicht wahr. Ganz großes Kino, Leute, wirklich! *grml*

Die Plockstraße hat sich noch am Besten verkauft. Den ganzen Weg entlang waren Fackeln aufgestellt und es war eine schöne Athmosphäre zum Einkaufen und Bummeln. Das größte „Social Happening“ fand – wie kann es anders sein – bei „Erdogu – die Frisöre“ statt. Der Laden gerammelt voll, leckere Cocktails, gute Stimmung! Als wir auf dem Shopping-Rückweg gegen 22 Uhr das zweite Mal dort vorbeischauten, war Alex‘ einzige Sorge, wo sie um diese Uhrzeit noch gecrushtes Eis herbekommen kann. („Niko… hilf mir!“ *g*) Zur Erinnerung: der komplette Rest von Gießen hat um diese Uhrzeit gerade die Bürgersteige hochgeklappt…!

Ein nettes Gespräch hatten wir noch in dem Geschäft „WE MEN“ im Seltersweg. Die eine Verkäuferin berichtete über (längst) vergangene Zeiten in Gießen, in denen es Midnight-Shopping bis 3 Uhr nachts gab!!! Und es war voll in der Stadt, der Bär tobte, es gab kein Durchkommen. Schöne Vorstellung sowas, aber scheinbar will das niemand mehr. Schade.

Freuen wir uns auf die Zukunft und das, was sie uns bringen mag.
Schönes Wochenende! :-)

Thema No. 1 (…)

Da das zimtsternchen ja zur Zeit nicht in Gießen verweilt, will ich mal was über ihr Thema No. 1 schreiben: das WETTER!

War einfach ein geiler Tag heute! Viel Sonne, schön warm, fröhliche Menschen in der Stadt – was will man mehr!? (ok, ein paar Grad noch, aber nicht mehr viel…) Hoffentlich bleibt’s noch ein Weilchen so – am Sonntag darf mein Sommerauto wieder raus…! *freu*

Parkplätze

Warum gibt’s in Gießen vor keiner Döner-, Pizza- oder Sonstwas-Bude ausreichend Parkplätze?? Muss ja nix großes sein, nur mal anhalten, reinhüpfen und was zu Essen rausholen…
Aber nein, in Gießen verhungert man eher, als dass man eine Park- oder Haltemöglichkeit findet. :-( Und wehe man fährt auch nur 2km/h langsamer um nach einem Parkplatz Ausschau zu halten – dann hat man gleich das Aufblendlicht und die Hupe des Hintermannes im Spiegel bzw. in den Ohren…

Musste mal sein.
Ich geh‘ jetzt zu Fuß meinen Hunger stillen.

Und nein, ich koch‘ mir nix selbst!

Liebe Fahrradfahrer Gießens…

Ist es denn so schwer, das Licht am Fahrrad anzumachen, bzw. sich eine Beleuchtung für sein Fahrrad zuzulegen, wenn man damit auch in der Dunkelheit und Dämmerung fährt!?!?!

Ich ärgere mich jeden Morgen auf’s Neue über Euch, die ihr ohne Licht kreuz und quer über die Straße fahrt, ohne Euch umzuschauen, ohne Rücksicht und wahrscheinlich sogar ohne Bewusstsein über andere Verkehrsteilnehmer. Ihr seid in der Dunkelheit einfach nicht zu sehen, so ganz ohne Licht!

Irgendwann kratz‘ ich einen von Euch aus dem Reifenprofil… Hoffentlich wacht wenigstens dann die Polizei mal auf. Ein dezenter Hinweis an die Jungs in grün bzw. blau hat auch nur eine Reaktion in die Richtung „wir sind ja so machtlos und können nur zugucken“ bewirkt. Der Autofahrer fährt den Radfahrer nieder. Der Radfahrer hat die eigentliche Schuld – aber mit unserer „Rechtssprechung“ wird zu 99,9% der Autofahrer bestraft… Armes Deutschland.

Nächster Versuch…

Mich gibt’s wieder! Allerdings musste ich mich neu registrieren, hab immer noch keine Antwort von den Betreibern des Blogs erhalten. Und meine Beiträge sind auch auf nimmer wiedersehen verschwunden. :-(

Was hatte ich so geschrieben? Zum einen hatte ich mich vorgestellt und war (und bin immer noch) der gleichen Meinung wie zimtsternin, dass Gießen doch gar nicht soo schlimm ist, wie alle immer behaupten.

Mein zweiter Beitrag handelte von (meinem ersten) Silvester in Gießen und der Erkenntnis, dass ich doch ziemlich enttäuscht war. Die Gießener ziehen anschein lieber ’ne Schnute, als fröhlich das Jahr zu beginnen und einfach mit jedem zu feiern und anzustoßen, der vorbeikommt. Naja, insofern kann’s ja nur besser werden. ;-)

Ich hoffe, dass mein Account nun nicht mehr gelöscht wird und ich dem kleinen Zimtstern ein wenig Gesellschaft leisten kann hier im Giessen-Blog. Aber auch über weitere Blogger freuen wir uns ganz bestimmt!