Nächtliche Geräusche

Wenn man nachts mal wieder lange aufbleibt, erfährt man unterschiedliche Dinge.
Eben hat es geknallt. Ich wohne nicht unbedingt in einem vertrauenserweckenden Haus und dachte schon, mir hätte jemand die Scheibe eingeschlagen. Allerdings ist in der Küche nur unsere Magnettafel vom Kühlschrank gefallen. Beruhigend.

Bisher konnte ich auch immer nur in Erfahrung bringen, dass das Rauschen meiner Heizung 8 Minuten nach 24 Uhr aufhört. Dann ist endlich eine angenehme Stille im Zimmer. Allerdings konnte ich nie erfahren, wann die wieder angeht. Wenn ich gegen 6 Uhr manchmal wach war, rauschte sie schon munter vor sich hin. Aber soeben konnte ich den Beginn des Rauschens miterleben: 01:39 Uhr.
Somit ist die Heizung nur 1,5 Stunden aus. Was aber keinen Sinn macht, denn sie heizt in den 1,5 Stunden auch. Sie rauscht nur nicht. Kann mir das jemand erklären?

2 Gedanken zu „Nächtliche Geräusche

  1. Thorsten

    Die Heizung verfügt über ein Thermostat. Die Stufe, die eingestellt wird, ist die gewünschte Temperatur, sagen wir, 23 Grad. Sobald das Thermostat die Rückmeldung bekommt, dass die 23 Grad erreicht sind, gibt es das Signal an die Heizung, nicht weiter zu heizen. Kühlt der Raum in den 1,5 Stunden ab, wird wieder geheizt, und das Rauschen setzt wieder ein.

    Falls nicht, habt ihr ne komische Heizung. :P

  2. zimtsternin Artikelautor

    Aber tagsüber rauscht die ja immer.
    Also stimme ich dir zu: Wir haben eine komische Heizung. Respektive ich. Die Heizung im Zimmer meiner Mitbewohnerin ist geräuscharm.
    Aber Montag kommt der liebe Heizungsableser. Vielleicht kann der mir weiterhelfen.

Kommentare sind geschlossen.